Workshop „Dummytraining für Anfänger“ mit Ariane Grigoleit-Pöpke am 22.04.2017

28. Januar 2017
Apportieren als sinnvolle Beschäftigung für Jederhund. Die Dummyarbeit setzt sich aus den drei Bereichen Markieren, Einweisen und Suchen zusammen.Die Arbeit mit den Dummies ist wie ein großes Puzzlespiel, jeder Bestandteil wird einzeln trainiert und später zu komplexen Verhaltensketten zusammengesetzt. Durch die vielseitigen Aufgaben eignet sich Dummytraining für jeden Hund ob Spürnase oder Rennsemmel. Neben dem Apportieren der Säckchen werden spielerisch die Impulskontrolle und der Grundgehorsam verbessert. Es ist eine vielseitige Beschäftigung für den Hund im Alltag und lässt sich durch wenig benötigte Ausrüstung als Beschäftigung in die täglichen Spaziergänge mit dem Hund integrieren.

Themen:

  • Schrittweise zum Apportieren
  • Aufnehmen und ausgeben von Gegenständen
  • Steadiness, aber richtig!
  • Schonender Aufbau ohne Frustration
  • Distanzkontrolle
  • Verlorensuche
  • Grundlagen des Einweisens

 

Eckdaten:

  • Samstag 22.04.2017 10-17 Uhr inkl. Mittagspause
  • Kosten 95€ pro Team
  • Anmelden kannst du dich hier
 
Referentin: 
 
Ariane Grigoleit-Pöpke leitet die Hundeschule Dogworkz im Norden von Berlin. Ihre Hundeschule ist Mitglied im IBH und der Initiative „trainieren statt dominieren“. Bei Dogworkz wird mit Markersignalen nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen der Lerntheorie gearbeitet. Ihre Trainingsschwerpunkte sind Verhaltenstherapie, Anti-Giftködertraining (Draußenstaubsaugerhunde) und Hobbys für Hunde. Sie ist aktuell in der Ausbildung zur Verhaltenstrainerin für Menschen mit Hund bei CumCane® unter der Leitung von Dr. Ute Blaschke Berthold und Dieter Degen.